KIRCHENREISE

Wanderausstellung: "Kunstnetz-Jesteburg geht auf Kirchenreise"

 

Manfred Meinert Aufbruch zum Leben

 

Manfred Meinert - dem Himmel so nah

 

Manfred Meinert - Licht

 

Manfred Meinert - Luther

 

 

 

Kontaktdaten dürfen wir auf dieser Seite nicht mehr veröffentlichen. Sie finden Sie im Branchenbuch.

MANFRED MEINERT

 

 

6. Reise-Etappe - Kulturkirche St. Johannis - Aufbrüche zum Leben

Aufbrüche zum Leben

Wir brauchen nicht so fortzuleben, 
wie wir gestern gelebt haben.
Macht euch nur von dieser Anschauung los, 
und tausend Möglichkeiten laden uns 
zu neuem Leben ein.
                                Christian Morgenstern

 

 

 

 

 

 

 

5. Reiseetappe - Neugraben Thomasgemeinde - Dem Himmel ganz nah.

 

 

 

 

 

 

 

 

4. Reiseetappe - Kirche in Hittfeld - St. Mauritius

Licht und die Bedeutungen für verschiedene Menschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Etappe Kirchenreise - Holm- Seppensen - Luther

Es gibt keinen Weg zum Frieden, wenn nicht der Weg schon Frieden ist.

Friede gilt mehr denn alles Recht, und Friede ist nicht um des Rechtes willen, sondern Recht um des Friedens willen gemacht. Darum, wenn ja eines weichen muss, so soll das Recht dem Frieden und nicht der Friede dem Rechte weichen.

 

 

 

 

 

 

 

1. Etappe Kirchenreise - Bendestorf

Die 10 Gebote

 

 

 

 

 

 

 

 

Verrat

Jesus sprach: Einer unter euch wird mich verraten.

Verrätereien begeht man öfter aus Schwäche als in der ausgesprochenen Absicht, zu verraten.

Die beste Informationsquelle sind Leute, die versprochen haben nichts weiterzuerzählen.

Um jemanden zu verraten, muss man ihn erst dazu bringen, dass er einem vertraut.

Nirgends kommen sich Menschen näher als beim Verrat.

Wer dich verrät, ist niemand aus der Ferne.

Für einen der immer hinter dir steht, ist es ein leichtes, dir in den Rücken zu fallen.

Der Verrat gehört zu den Nebenkosten menschlicher Wärme.

Am, höchsten Punkt des Verrats steht immer die Unschuld.

Der Verrat macht gern in schwachen Stunden seinen Hausbesuch.

Den Verrat benutzt man wohl, aber den Verräter liebt man doch nicht.